www.music-newsletter.de

Ein Klick auf den Link “TOP Rap Album” bringt Dich zur Startseite dieses Verzeichnisses, “Neue CDs” befördert Dich direkt zu den aktuellen Hip Hop & Rap Releases, “Genres” zur Übersicht aller Stilrichtungen und “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht einige ältere vorgestellte Rap Alben.

TOP Rap Album

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

GNOC “RELENTLESS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Gnoc - Relentless

TRACKLISTING:

01.  I’m That Nigga
02.  I Don’t Fuck Wit ...
03.  I’m Killen These Niggaz
04.  Work, Work, Work
05.  Watch It Stack
06.  Let’s Get It Poppen
07.  I Can’t Be Without You
08.  I Love My Son
09.  Never Got To Say Goodbye
10.  Ain’t No Loality
11.  Umma Get Another One
12.  I’m Relentless

Label: Diamond & Gold Cut

RAP & HIP HOP

Für Fans von:  Ace Hood - Childish Gambino - Rick Ross - E40

USA

Gino Carnell ist GNOC aus Nevada. Vor rund 10 Jahren hat der damals von Snoop Dogg protegierte Las Vegas Rapper sein  Debüt The Only Way to Eat /On My Way to Fame“ mit dem Knaller „I’m Official“ veröffentlicht: https://youtu.be/kHq7DBlH9Zw -  Zahlreiche Mixtapes und 4 Studio Alben später kommt mit „Relentless“ die Nummer 6, 12 neue Hip Hop Grooves, die irgendwo zwischen West Coast, modischem Trap und bei Insidern beliebtem Underground Fragmenten pendeln, GNOC überzeugt mit Street Credibility und führt seine Zuhörer direkt  Highlights sind „I’m Killen These Niggaz“, das düster dröhnende „Umma Get Another Me“ und „Watch It Stack“, in dem mich der Rapper stimmlich an einen gewissen O'Shea Jackson Sr. (ha, ha) erinnert,während minimalistische Instrumentierung und schmusiger Sprechgesang in der Ballade „I Can’t Be With Out You“ die Coolness der ruhigen Songs von James Todd Smith (noch mal ha, ha) Ende der 80er zurückbringt. Und so gar nicht gangster-like: Eine Lieberklärung an seinen Erstgeborenen hat er mit „I Love My Son“ ebenfalls in petto. Für die in der Mitte des Albums platzieren langweiligeren Tracks ist am Ende Wiedergutmachung angesagt mit dem groovenden Titelstück.

VÖ: 07.01.17

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Bezgusmöglichkeit:  https://www.cdbaby.com/cd/gnoc5

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

musikverrueckt

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de